StartseiteAGBImpressum
   Unsere Domizile
   Lage + Umgebung
   Buchung
   Kontakt
   Anreise
   Empfehlungen


Allgemeine Geschäftsbedingungen

  1. Vertragsabschluss Ein verbindlicher Mietvertrag kommt zustande, indem wir Ihre Internet-Buchung oder telefonische (formlos) oder schriftliche (formlos) Buchung annehmen und Sie hierüber durch die Übersendung einer Buchungsbestätigung informieren.
     
  2. Leistungen & Preise Der Mietvertrag umfasst das erwähnte Ferienobjekt wie auf der Webseite oder im schriftlichen Angebot beschrieben. Im Mietpreis sind die Miete, und in der Regel Energiekosten und Müllentsorgung enthalten. Die Ferienobjekte dürfen nicht von mehr Personen (einschl. aller Kinder) als in der Buchungsbestätigung angegeben sind, bewohnt werden.

  3. Zahlung Die Mietvorauszahlung beträgt in der Regel 30% des Mietpreises und ist nach Erhalt der Buchungsbestätigung fällig und muss innerhalb von 10 Tagen nach Datum der Buchungsbestätigung auf unserem Konto eingehen.
    Anschließend ist die Restmiete vor Urlaubsbeginn je nach Absprache zu überweisen oder vor Ort in bar in Euro zu zahlen. Andere Währungen werden ausdrücklich nur nach Absprache entgegen genommen. Werden Zahlungen nicht vertragsgemäß geleistet, kann das als Rücktritt des Mieters vom Mietvertrag entsprechend Pkt. 4 Rücktritt/Umbuchung/Ersatzmieter gewertet werden. Damit werden die dort festgelegten Zahlungen fällig.

  4. Rücktritt/Umbuchung/Ersatzmieter Der Mieter kann jederzeit vom Mietvertrag zurücktreten, eine Umbuchung vornehmen oder einen Ersatzmieter stellen. Die Erklärung zu Rücktritt/Umbuchung oder Ersatzmieter ist von dem Tage an wirksam, an dem sie schriftlich (per Post, Fax oder E-Mail) bei uns eingeht. Für einen Rücktritt bis zum 91. Tag vor Mietbeginn wird eine Gebührenpauschale von 5 % des Mietpreises fällig, mindestens jedoch 50 €. Bei einer bereits geleisteten Mietvorauszahlung wird der Restbetrag erstattet. Für einen Rücktritt ab 90 Tage vor Mietbeginn kann laut nachstehender Staffel eine Ersatzmiete eingefordert werden:
     
    a) Rücktritt ab 90 bis 61 Tage vor Mietbeginn: 20% des Mietpreises
    b) Rücktritt ab 60 bis 21 Tage vor Mietbeginn: 40% des Mietpreises
    c) Rücktritt ab 20 Tage bis 7 Tage vor Mietbeginn: 70% des Mietpreises
    d) Rücktritt ab 7 Tag vor Mietbeginn bzw. bei Nichtanreise: 80% des Mietpreises.
    e) Rücktritt am Anreisetag bzw. bei Nichtanreise 100% des Mietpreises

  5. Haftung/Kaution Der Mieter haftet für eine ordentliche Behandlung der gemieteten Unterkunft und für eventuell von ihm oder Mitreisenden oder Gästen verursachten Schäden. Entstandene Schäden sind mit der Rückgabe des Schlüssels in bar zu regulieren. Stellt der Vermieter/Verwalter erst nach Abreise des Mieters von ihm verursachte Schäden fest, werden die daraus entstehenden Ansprüche dem Mieter nachträglich in Rechnung gestellt.

  6. An- und Abreise Anreise ist ab 15 Uhr möglich. Frühere Anreisetermine klären Sie bitte mit uns ab. Falls der Mieter erst nach 20 Uhr am Ferienobjekt ankommen kann, sollte er uns unbedingt informieren. Die Abreise ist bis 11 Uhr vorzunehmen (spätere Abreise nach Absprache). Vor der Abreise müssen Besteck und Geschirr gereinigt und das Ferienobjekt besenrein übergeben werden.

  7. Reklamationen Stellt der Mieter bei Bezug der Unterkunft fest, dass diese nicht der Beschreibung entspricht bzw. stellt er Mängel fest, so ist er verpflichtet, diese unverzüglich (spätestens jedoch nach 3 Tagen) zu melden. Nach Ablauf dieser Frist können hieraus entstehende Ansprüche an den Vermieter nicht mehr geltend gemacht werden. Mängel werden von uns i.d.R. sofort beseitigt.

  8. Schadensmeldung/Mitwirkungspflicht bei entstehenden Schäden Schäden, die während der Mietzeit am gemieteten Objekt entstehen, sind sofort zu melden. Erkennt der Mieter, dass durch plötzlich aufgetretene Leistungsstörungen Schäden am gemieteten Objekt entstehen können, so ist er verpflichtet, alles ihm Zumutbare zu tun, den Schaden abzuwenden oder so gering wie möglich zu halten bzw. zur Behebung der Störung beizutragen (z.B. Wasserrohrbruch).

  9. Auflösung des Mietvertrages Kann die Urlaubsreise wegen nicht vorhergesehener Ereignisse wie Naturkatastrophen oder politischer Krisen nicht angetreten werden, werden die geleisteten Zahlungen abzüglich eines Selbstbehaltes von 50 € erstattet und die Buchung storniert. Gegenseitige Rechtsansprüche bestehen dann nicht mehr.

  10. Salvatorische Klausel Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen hat nicht die Unwirksamkeit des gesamten Geschäftsbesorgunsvertrages zur Folge.
     
  11. Gerichtsstand Gerichtstand bei Streitigkeiten aus diesem Vertragsverhältnis ist Potsdam.